Entstehung

Wie alles begann...

Als Klassenlehrerin war ich in den vergangenen Jahren für eine kleine Gruppe von Jugendlichen im Sekundarschulalter verantwortlich. Diese jungen Menschen bekamen die Chance auf eine Auszeit, da sie in ihrer Klasse nicht mehr zurechtkamen, den Sinn des Besuchs der Schule aus den Augen verloren hatten oder sich in einer persönlichen Notsituation befanden.

Franziska Stöckli

Unsere Schulzeiten waren um einiges höher als in der Regelklasse. Dies verschaffte den Jugendlichen die Gelegenheit, Verpasstes aufzuarbeiten, sich intensiv dem Schulstoff, aber auch kreativen Projekten zu widmen. Unter dem Motto «Kunst statt Krawall» realisierten wir in Zusammenarbeit mit Kunstschaffenden diverse Ausstellungen.

In eine etwas andere und doch auch sehr kreative Richtung führte die Idee, ein Kochbuch von Jugendlichen für Jugendliche herauszugeben. Ausgangspunkt war die Tatsache, dass wir mit den Schülerinnen und Schülern täglich gemeinsam das Mittagessen zubereiteten, ebenso die Zwischenverpflegungen. Dabei stellte ich immer wieder fest, dass die Jugendlichen nicht nur grosse Freude am Kochen, an der Zubereitung neuer Gerichte hatten, sondern auch ihre multikulturelle Herkunft und ihre Erzählungen rund um das Essen in ihrer Heimat sehr zum Tragen kamen. Zudem zeigten die Jugendlichen grosses Interesse an einer gesunden, ausgewogenen Ernährung.

Mit der Vision eines vegetarischen Kochbuchs machte ich mich auf die Suche nach den perfekten Kooperationspartnern. In einem ersten Schritt konnte ich die Hiltl Akademie in Zürich gewinnen. Das Kompetenzzentrum für vegetarische und vegane Küche vom ältesten vegetarischen Restaurant der Welt (seit 1898) steht für zeitgemässen, gesunden Genuss.

Die Hiltl Akademie kreierte für den «Greentopf» die Rezepte und stellte die Grundlagen für den Sachteil zur Verfügung. Die Gerichte wurden in der Küche der Akademie in Zusammenarbeit der Profiköchinnen und -köchen mit den Lernenden gekocht und fachgerecht in Szene gesetzt.

Der Schulverlag plus, welcher von Beginn weg an dieses Projekt glaubte, brachte seine langjährige Erfahrung in der Lehrmittelentwicklung und -produktion ein und sorgte für die Koordination des für den Unterricht im neuen Fach Wirtschaft-Arbeit-Haushalt (WAH) entstehenden Lehrmittels.

Schon bald haben Sie das Ergebnis des langjährigen Mise-en-Place vor sich: ein Kochbuch von Schülerinnen und Schülern für ihresgleichen, um sie für das Kochen, das gemeinsame Essen und Geniessen zu begeistern.

Franziska Stöckli, Initiantin

Die Jugendlichen

Aylin, Gian-Marco, Joël, Marsola, Melissa, Mohammed, Nicolas, Nils, Shania, Yanis, Zoja sind die Hauptpersonen im Greentopf.

Diese insgesamt elf Jugendlichen im Sekundarschulalter erzählen im Buch von ihrem Lieblingsessen, von individuellen Essgewohnheiten oder den Spezialitäten aus ihrem jeweiligen Heimatland.

Sie alle kommen aus verschiedenen Orten im Kanton Thurgau und waren zu unterschiedlichen Zeiten und in unterschiedlichen Zusammensetzungen im Timeout. Infolgedessen waren sie auch in unterschiedlichen Phasen des Projekts mit dabei und engagiert, was sich auch auf dem Gruppenfoto zeigt. Nils, Mohammed und Nicolas waren zu diesem Zeitpunkt bereits zurück in ihren Herkunftsklassen, Yanis seinerseits in der Lehre.

v.l.n.r. Gian-Marco, Aylin, Marsola, Melissa, Shania, Zoja, Joël
Mohammed
Nils
Nicolas
Yanis

Das Fotoshooting – Jugendliche

Ein grosses Team bestehend aus dem Fotografen Martin Hemmi, der Foodstylistin Linda Hemmi, den Verantwortlichen der Werbeagentur Beling Thoenen Design und natürlich der Hiltl-Crew erwartete die Schülerinnen und Schüler anlässlich ihrer Fotosession im Februar 2018 in Zürich.

Alle Anwesenden unterstützten die jungen Damen und Herren tatkräftig bei den Vorbereitungen, beim Kochen ihres Gerichts in der Hiltl Akademie und sorgten dafür, dass sie dabei bestmöglich für ihr Porträt im Greentopf festgehalten wurden.

Am Beispiel der Bilder von Nils wird die individuelle Arbeit mit jedem einzelnen Jugendlichen gut sichtbar.

Das Fotoshooting – Rezepte

Im Mai 2018 besuchten die Schülerinnen und Schüler während des Rezepte-Fotoshootings in der Hiltl Akademie Linda und Martin Hemmi. Der Fotograf und die Foodstylistin erklärten ihnen zusammen mit dem Profi-Koch Wolfi der Hiltl-Akademie, wie sie Rezept für Rezept frisch zubereiten und dieses für das Foto bestmöglich in Szene setzen können.

Der Lancierungsevent

Am 14. Juni 2017 lud die Greentopf-Initiantin Franziska Stöckli zusammen mit dem Schulverlag und der Hiltl Akademie zur offiziellen Lancierung des gemeinsamen Buchprojekts ein. Engagiert waren natürlich auch die beteiligten Timeout-Jugendlichen, die zusammen mit dem Hiltl-Team den Apéro vorbereiteten und den Gästen servierten.

Apéro SWISSDIDAC 2018

Am Stand des Schulverlags plus an der SWISSDIDAC 2018 servierten die Timeout-Jugendlichen ein Apéro aus der Hiltl-Akademie. Die von BILDUNG BERN geladenen Gäste erfreuten sich an den vegetarischen und veganen Köstlichkeiten.

Vernissage

Am 22. Mai 2019 um 18 Uhr wird in Bern exklusiv das neue vegetarische, vegane und vielfältige Kochbuch Greentopf präsentiert.